Bis zum nächsten Jahr…

Jetzt ist sie schon wieder rum, die Bahnhofsviertelnacht 2013. Schön war’s! Wir hoffen, dass alle gestern viel Spaß hatten und viele neue Eindrücke mitnehmen konnten. Auch schöne Fotos gemacht? Dann einfach an die Pinnwand posten. Wir freuen uns darauf!

 

Serviceinfo zur Bahnhofsviertelnacht

Für die Bahnhofsviertelnacht werden in diesem Jahr von 19 bis voraussichtlich 23.30 Uhr Straßen gesperrt. Von etwa 19 bis 1.00 Uhr nachts gibt es auch Änderungen bei den Straßenbahnlinien 11 und 12 sowie beim Bus 64. Es wird empfohlen auf die U-Bahn-Linien U4 und U5 oder die S-Bahnen auszuweichen. Mehr Infos auf www.frankfurt.de.

 

Druckfrisch aus dem Bahnhofsviertel

FotoDie Jubiläums-Zeitung zum 125. Geburtstag des Frankfurter Hauptbahnhofs ist druckfrisch erschienen. Seit gestern, 13. August 2013, wird das Blatt in diversen Geschäften, unter anderem in der Schuhmacherei Lenz, Münchener Straße 36, im Bahnhof selbst und durch Zeitungs-Jungs und –Mädels – erkennbar sind sie am T-Shirt und roten Mützen mit dem Aufdruck ATLAS – als Boulevard-Zeitung sowie auf dem „Kaisermarkt“ angeboten und verkauft. 1,50 Euro beträgt der angemessene Verkaufspreis für diese Zeitung, die über den Jubiläums-Tag hinaus lesenswert sein wird.
Weiterlesen

 

Es spukt in der Bahnhofsviertelnacht!

Rent_a_DemonJetzt hat Rent a Demon die einmalige Gelegenheit an der diesjährigen Bahnhofsviertelnacht ein kleines verlassenes Zugangshäuschen in der Niddastraße 60-62 zu sichern. Fünf Dämonen und ein Poltergeist werden für drei Stunden in dem Häuschen spuken. Weiterlesen

 

Der Bahnhof feiert Geburtstag

Foto: Deutsche Bahn AG

125 Jahre ist es her, dass der damals größte und eindruckvollste Bahnhof Europas das Licht der Welt erblickte – ein Grund zum Feiern. Unter dem Motto “Frankfurt Mein Hauptbahnhof” wird das Frankfurter Eingangstor vom 16. bis zum 18. August Geburtstag feiern. Weiterlesen

 

Am 15. August ist Bahnhofsviertelnacht…

 

Plakat BahnhofsviertelnachtKaiserstrassenfest_300x400

Durch das Viertel ziehen, hinter die Kulissen schauen und mit spannenden Menschen in Kontakt treten, dazu laden wir in der Bahnhofsviertelnacht am 15. August ein. Das Motto in diesem Jahr: “Die Welt in einem Viertel”. Von 19 bis 23 Uhr können Sie durch den Stadtteil reisen und dabei sehen, hören, schmecken, erleben, wie international es im Bahnhofsviertel zugeht.

Was an diesem Abend alles los ist im Stadtteil, können Sie im Programmheft nachlesen und auf der interaktiven Karte online durchstöbern. Das gedruckte Programmheftchen erhalten Sie an den bekannten Auslagestellen wie Bürgerberatung, Tourist Info, Stadtbüchereien. Mobil abrufbar ist das Programm der Bahnhofsviertelnacht außerdem über die Guidewriters App. Integriert in die Bahnhofsviertelnacht bieten die Frankfurter Stadtevents des Journal Frankfurt themenbezogene Führungen: Nähere Infos finden Sie auf der Internetseite der Frankfurter Stadtevents.

 

3 Jahre Rockmarket

Rockmarket
„Willste gelten, mach dich selten“ – genau dieses Motto hat sich die Frankfurter Partyreihe Rockmarket zu Eigen gemacht: 16 Monate Spielzeit in drei Jahren. Aber eben das macht es so spannend, denn jedes Mal könnte es das letzte Mal sein und so wird hier auch gefeiert. Weiterlesen

 

Filmreihe zum Bahnhofsviertel

IMG_0423Der Frankfurter Hauptbahnhof feiert in diesem Jahr 125-Jähriges. Unter dem Motto “Frankfurt im Film: Das Bahnhofsviertel” zeigt das Naxos-Kino zu diesem Anlass ab 25. Juni vier Dokumentarfilme, über das Leben im Stadtteil und zwei Spielfilme, die ebenfalls im Bahnhofsviertel gedreht wurden. Mehr zum Programm auf www.naxos-kino.org.

 

Hot Spot und Schmelztiegel: OPEN SPACE im urbanen Umfeld.

mosel 41_43_julia wahlDas Augenmerk der Besucher des Stadtteilbüro Bahnhofsviertels wird ab Dienstag, den 16. April auf die Baulücke in der Moselstraße 41/43 gelenkt. Ein Standort, der durch seine dichte und diverse Nutzungsstruktur an Komplexität kaum zu übertreffen ist: Öffentliches Parkhaus, verschiedenste Büroformen in unmittelbarer Nähe, solides Wohnen durch Umnutzung vis-à-vis, Kontaktladen für drogensüchtige Menschen inklusive sozialer Beratungsformen zur Rechten, außerdem schicke Hotelerie zur Linken und zu guter Letzt – very Bahnhofsviertel – die Bordelle in Sichtweite. Damit ist die Moselstraße 41/43 ein Paradebeispiel für unterschiedlichste Bahnhofsviertelnutzer und deren Belange sowie Interessen. Weiterlesen