mein Frankfurt-Modell goes Bahnhofsviertelnacht

Seit einigen Wochen radelt Franziska Mucha mit ihren Helferinnen und Helfern durch die verschiedenen Stadtteile Frankfurts und sammelt Informationen für das Frankfurt-Modell des historischen Museums – so auch in der Bahnhofsviertelnacht ab 19 Uhr im Hof der Weißfrauen Diakoniekirche, Weserstraße 5.

Bild_hist_musHier berichtet Franziska Mucha selbst über das Projekt.

Was ist mein Frankfurt-Modell?
In diesem Sommer ist das historische museum frankfurt in allen 43 Frankfurter Stadtteilen unterwegs. Dabei sammeln wir Insiderwissen und Lieblingsorte der Bewohner/innen. Auf diese Art möchten wir das gegenwärtige, lebendige Frankfurt erforschen. Wir fragen: wie fühlt es sich an heute hier zu leben? Was macht die Vielfältigkeit der Stadt aus? Und wo sind die besonderen (Un-)Orte? Im Austausch mit verschiedenen Frankfurter/innen entdecken wir geteilte „Kiez-Identitäten“ und ganz persönliche Erfahrungen mit der Stadt. Im Video gibt’s das ganze nochmal in der Schnellfassung vorgestellt. Und im Podcast gibt es eine ausführliche Version davon.


Wie passt das zur Bahnhofsviertelnacht?
Auf unserer Website www.mein-frankfurt-modell.de haben bereits 25 Bahnhofsviertelkenner den Stadtteil-Check gemacht und ihr Wissen über das Bahnhofsviertel mit uns geteilt. Welche Lieblingsorte und Besonderheiten dabei deutlich wurden, stellen wir im Rahmenprogramm der Bahnhofsviertelnacht im Hof der Weißfrauen- und Karmeliterschule vor. Dort stehen wir auch zwischen 17 und 21 Uhr mit unserem mobilen Forschungsfahrrad bereit und freuen uns über weitere Teilnahmen. An unserem Stand sind alle herzlich eingeladen ihr Viertel zu „mappen“ und einen Fragebogen auszufüllen.

Was passiert danach?
Alle Ergebnisse der partizipativen Stadterforschung werden zu einer Bauanleitung für ein künstlerisches, 70 Quadratmeter großes Stadtmodell zusammengefasst. Ab 2017 wird dieses Frankfurt-Modell im Neubau des historischen museums frankfurt zu sehen sein. Im Wechselspiel mit einer interaktiven Online-Plattform ist es das dann Herzstück der neuen Dauerausstellung Frankfurt Jetzt!. Wir wollen damit eine vielstimmige Sammlung von heutigen Frankfurt-Perspektiven schaffen, die Einblick in den Frankfurter Alltag gibt. Weitere Informationen finden sich hier.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Achtung! Sie versuchen eine ungültige Datei hochzuladen. Wenn Sie auf speichern drücken, wird kein Bild im Kommentar angezeigt.