Zwischennutzung in der Kaiser Passage: Ein Projekt von Barbara Fuentes-Jelinek

Die Kaiserpassage ist einfach ein toller Ort – an die Zeit, die wir dort mit unserem Laden verbracht haben, erinnere ich mich gerne zurück. Und das Schöne ist, immer wenn man mal wieder vorbei schaut, wird man von den ehemaligen Nachbar so herzlich begrüßt, als wäre man nie weg gewesen. Grund meines Besuches diesmal ist die Zwischennutzung “wartende im hbf in ffm” von Barbara Fuentes-Jelinek im Laden 41.
Die Fensterflächen des Eckladens sind vollflächig beklebt mit Zeichnungen von wartenden Menschen – versehen mit Uhrzeit und Datum. Die Zeichnungen sind am Frankfurter Hauptbahnhof entstanden, wo die Künstlerin über mehrere Jahre den Moment des Wartens, der sich für einen selbst ja oftmals ins Endlose zu ziehen scheint, auf Papier verewigt hat. Und wie viel verschiedenes Warten hier zu sehen ist; ich kann nur jedem empfehlen, selbst vorbei zu schauen, weil es wirklich Spaß macht, in die unterschiedlichen Momente einzutauchen. Seine Lieblingsstellen kann man mit einem grünen Punkt außen auf der Fensterscheibe markieren. Wenn die Zeichnungen – die Innen hängen – dann wieder weg sind, werden die Punkte bleiben und auf die nächste Zwischennutzung warten…

Fotos: Judith Hartnack

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Achtung! Sie versuchen eine ungültige Datei hochzuladen. Wenn Sie auf speichern drücken, wird kein Bild im Kommentar angezeigt.